Am 13./14. Oktober fand in Hannover ein internationales Top Event im Bereich des Karate-Sports statt. Ein Trainingsseminar der ganz besonderen Art unter Leitung von „The living legend“ – Sensei Hiroshi Shirai – und Sensei Carlo Fugazza. Um an dem insgesamt 6-stündigen Training teilnehmen zu können, kamen um die 160 Karateka aus mehreren europäischen Ländern nach Hannover .

Das Training gliederte sich in zweimal je 2 Stunden am Samstag und einem zweistündigen Abschlusstraining am Sonntag. Dabei trainierten die Unter-/Mittelstufe ab dem 7. Kyu sowie die Oberstufe ab dem 3. Kyu parallel in zwei nebeneinander liegenden Hallen.

Am Samstagvormittag begann das Karate Training der Oberstufe mit Sensei Shirai gegen 11:00 Uhr. Inhaltlich mit dem Schwerpunkt der Techniklehre in Form von Uchi waza (Schlagtechniken) und Uke waza (Abwehrtechniken) in verschiedensten Kombinationen. In der zweiten Hälfte des Trainings wurde die Happo Bunkai der Shotokan Karate Kata Heian Nidan trainiert, wo sich die zuvor trainierten Techniken vereinzelt wiederfinden ließen. Nach einer 3-stündigen Pause folgte schließlich um 16:00 Uhr das Training mit Sensei Fugazza. Anschließend an die erste Trainingseinheit lag einer der Schwerpunkte im Bereich des Sabaki waza – der Bewegungslehre. Davon abgesehen bereitete Sensei Fugazza die Oberstufe auf die für Sonntag von Sensei Shirai geplanten Trainingsinhalte vor, indem er die Abläufe der Hangetsu Happo Bunkai trainieren ließ.

Am nächsten Morgen kamen um die 120 Karateka gegen 9:00 Uhr zum abschließenden Karate Training zusammen. Im Training der Oberstufe folgte zunächst eine kurzzeitige Wiederholung einzelner Trainingssequenzen vom Vortag. Den inhaltlichen Trainingsschwerpunkt setzte Sensei Shirai dann jedoch in die Anwendung der Shotokan Karate Kata Hangetsu.

Wir danken dem Karate-Dojo Hannover für die Ausrichtung des Trainingsseminares sowie Sensei Shirai und Sensei Fugazza für das höchst intensive und lehrreiche Training!